Belphegor: Tötet die Priester!

Kath.net meldet, daß der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann einen Auftritt der umstrittenen Band „Belphegor“ verhindern will. Die österreichische Gruppe tritt beim Würzburger Metal-Festival „Rockfalls“ an diesem Sonntag auf. „Mit ihren bisher veröffentlichten blasphemischen Liedtexten diffamiert die Band den Gottesglauben, die katholische Kirche und auch andere Religionen auf bösartige Weise“, heißt es in einer Mitteilung des Bistums Würzburg am Donnerstag. „Besonders entsetzt sind wir über die massivste Gotteslästerung sowie über das Gewaltpotential, das in den uns vorliegenden Texten auch die Aufforderung zum Töten von Priestern enthält.“

Hier eine kleine Kostprobe:
blogkon.blogspot.com/2007/06/ttet-die-priester-verbrennt-das-kreuz.html
„The Cruzifixus-A*** Dei

Burn – burn the cross
Kill – kill the priest
Fukk – fukk the church
A*** Dei“

Meine Frage an unsere Metal-Fraktion: Gibt es hier einen Konsens, dass sowas auf dem gleichen Level ist wie rassistische Nazi-Bands in deren Texten zu Mord und Totschlag an Juden und Flüchtlingen aufgerufen wird? Und wenn ja meine Frage, was Ihr Metal-Menschen tut, um Euch gegen sowas abzugrenzen …

Mit freundlichen Grüßen
wanderprediger
Belphegor: Tötet die Priester!

Gebet für Marilyn Manson … bitte betet mit! …

Liebe Geschwister,
Eben erreichte mich per mail ein Gebet für Marilyn Manson. Ich habe es nur in kleinen Nuancen abgeändert und möchte, dass wir es alle gemeinsam beten! Bitte … jeder der es ernst meint, soll es laut vorlesen und beten. Bitte stellt es auf Eure Homepages und schickt es per mail an alle eure christlichen Freunde …
Mit freundlichen Grüßen
wanderprediger

Lieber Vater im Himmel,

Danke, HERR, dass Du uns ausrüstest, als Deine Jünger, dass wir Licht und Salz sein können.

Wir bitten Dich, lieber Herr Jesus, für Marilyn Manson, um Erlösung von diesem rebellischen Weg, der doch den Satan verherrlicht und nicht Dich. Die Tatsache, lieber HERR, dass Du uns berufst, für diesen Menschen zu beten, zeigt uns doch, dass Du ihn noch nicht aufgegeben hast.

Welch ein gewaltiges Zeugnis wäre das für Dich, HERR, wenn er erlöst würde und öffentlich umkehren würde zu Dir.

Er ist doch christlich erzogen worden.

Wir bitten Dich, HERR, dass die Trennung seiner Frau, der Alkoholismus und diese dämonische Besessenheit ihm zeigen, dass der Teufel nichts verschenkt, sondern alles nimmt und Menschen, wie ihn in Elend und Verderbnis führt. Bitte lass das, was er schon weiß, und bisher verspottet hat, in ihm lebendig werden und lass ihn eine 180 Grad-Wendung vollziehen, so dass aus diesem Satansjünger Dein Jünger wird.

Wir wissen, HERR, dass viele Geschwister für ihn beten und wir wissen auch, dass Deine Macht viel größer ist, als die finstere Macht unter der er noch steht.

Führe diesen gefangenen Menschen siegend heraus.

Auch zum Zeugnis für seine Frau, die ihn zurecht verlassen hat.

Und zum Zeugnis für alle, die er bisher verführt hat!

Darum bitten wir Dich in Jesu Namen. Amen.