Danke Amerika!

america photo
Photo by ladybugbkt

… auch wenn meine Leute süchtig nach Amerika-Haß sind. Ich werde meinen Enkeln von der großen amerikanischen Freiheit erzählen, die wir in Deutschland hatten!!! Am wunderbarsten waren zwei Dinge:

1. das Gefühl hochmoralischer Pazifist zu sein in dem Bewußtsein, dass Deine GI´s im Ernstfall mein Pazifistenvolk schon irgendwie schützen werden.
2. den Luxus eines allzuständigen deutschen Sozialstaates inkl. Gesundheitssystems, den wir uns im Gegensatz zu Dir USA leisten konnten, da wir ja den milliardenschweren Schutz unserer Nation an Dich abgegeben hatten und unsere Nato-Verpflichtungen mit moralisch geschwollener Brust selbstverständlich NICHT nachgekommen sind.

Weitere Liebeserklärungen an die USA findet Ihr hier:
http://www.welt.de/kultur/article123894545/Deutschlands-Freiheit-kommt-aus-Amerika.html
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article123995299/Was-fuer-ein-Land-Eine-Liebeserklaerung-an-Amerika.html

Autor: Reinhard Jarka

Reinhard Jarka, * 1963, Arzt & postprogressiver PopKonservativer, wiederverheiratet, fünf Kinder, Blogger & Indie-DJ, Pop-Journalist, Content-Manager, ehemaliger Chefredakteur HOS multimedica (Bertelsmann/Springer) Kindheit und Jugend im nordhessischen Pietismus, dann 15 Jahre postevangelikaler Skeptiker, Wiedereinstieg als Charismatiker mit anschließender Ernüchterung durch Reformierte Theologie (New Reformed: Piper, Driscoll, Keller), 2012 erstmals Teilnahme am "Evangelium 21"-Kongress in Hamburg. Aktuell Mitglied EKD-Gemeinde Brück bei Pfarrer Helmut Kautz und Besuch der LKG Werder. Seit 2017 Mitglied beim "Netzwerk für Bibel und Bekenntnis"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.